Erde

Der Weltraum ist schwarz, der Weltraum ist absolut still (weil die Luft fehlt gibt es keinen Schall), der Weltraum ist voller radioaktiver Strahlung und er ist sehr kalt, -270 Grad Celsius.
Kurzum: der Weltraum ist lebensfeindlich.

 

 

Aber es gibt eine Oase: klein, von einer ganz dünnen Gasschicht umgeben, zerbrechlich: unsere Mutter Erde, die Südamerikaner sagen dazu pachamama, die Leben in vielfacher Hinsicht schenkt, uns nährt, uns schützt und die Vermittlerin zwischen den Menschen auf der Erde ist. Der Blick aus dem Weltraum, wie ihn die Astronauten haben, verändert die Sichtweise auf unsere Miniwelt und zeigt: wir sitzen alle in einem Boot und – genau genommen – haben wir nur dieses eine.